Wermut

Taxonomie

Spermatophyta ⇛ Magnoliopsida ⇒ Asterales → Asteraceae (Korbblütengewächse)

Botanischer Name

Artemisia absinthium

Volksnamen

Absinth, Artenheil, Bitterer Beifuß, Eberreis, Heilbitter, Magenkraut, Ölde, Schweizertee, Wurmkraut

Galerie

Bild1Bild2Bild3Bild4Bild5Bild6Bild7Bild8Bild9Bild10Bild11

Beschreibung

Wermut ist ein ausdauernder Busch, der bis 1,5 m hoch wird. Der Stängel ist aufrecht wachsend und stark verzweigt. Die Blätter sind wechselständig angeordnet, silbergrau und dreifach fiederteilig. Die Blüten sind klein, gelblich und stehen reichlich in einer lockeren Rispe. Die Pflanze riecht stark würzig. Im Aussehen ähnelt er dem Beifuß.

Lebensraum

felsigen Untergrund, Flussufer, Weinberge, Wegränder, Zäune

Blütezeit

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
 

Sammelzeit

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
 

Verbreitung

südliches Europa, Asien, Nordafrika

Verwertbare Teile

Kraut

Anwendung

Tee: 1 TL mit 1 l Wasser, Gewürz, Tinktur

Wirkung

schmerzstillend, verdauungsfördernd, antiblähend

Erste Hilfe

Achtung! Nicht überdosieren. Nicht regelmäßig verwenden.

Inhaltsstoffe

Bitterstoffe, Ätherische Öle, Gerbstoffe, Cumarin

Geschichtliches

Wie andere aromatisch riechende Pflanzen hat der Wermut eine dämonenabwehrende Wirkung. Ein Zweig über die Wiege der Kinder gehängt, hielt so Kobolde und Geister von ihnen fern, so dass sie ruhig schlafen konnten. Bauern räucherten ihre Ställe damit aus, damit das Vieh vor Verhexung geschützt waren. Ähnliches kennt man auch von der Brennnessel.

Verwechslung

ähnlich: Nickender Feld-Beifuß, Gewöhnlicher Beifuß