Wacholder, Gewöhnlicher

Taxonomie

Spermatophyta ⇛ Pinopsida ⇒ Pinales → Cupressaceae (Zypressengewächse)

Botanischer Name

Juniperus communis

Volksnamen

Feuerbaum, Krammetsbeerenstrauch, Kranawitten, Kranewitt, Machandel, Reckholder, Weckhalter, Weihrauchbaum

Galerie

Bild1Bild2Bild3Bild4Bild5Bild6

Beschreibung

Der Gewöhnliche Wacholder ist ein säulenförmiger Strauch, selten Baum, mit senkrecht aufstrebenden Ästen. Er wird bis zu 5 m hoch. Die Blätter sind nadelförmig, graugrün, stechend, bis zu 2 cm lang und in 3zähligen Wirteln abstehend. Die Blüten stehen in den Blattachseln, die Weiblichen schuppenförmig, die Männlichen büschelig. Die Beeren, im ersten Jahr zu grünen, im zweiten Jahr zu blauschwarzen, bis 1 cm großen, Beeren heranwachsend.

Lebensraum

felsige Hänge, trockene Wälder, Magerweiden, lichte Nadelwälder, Heiden, Sandflure

Blütezeit

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
 

Sammelzeit

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
 

Verbreitung

Europa, NW-Asien, N-Amerika

Verwertbare Teile

Wacholderbeeren, Holz

Verwendung

Beeren als Gewürz für Wild- und Fleischgerichte, als Ginersatz die Beeren im Schnaps ziehen lassen

Anwendung

Tee, Gewürz, Öl

Wirkung

harntreibend, verdauungsfördernd;
bei Überdosierung Reizung der Niere; Verzehr von Früchten in der Schwangerschaft meiden;

Inhaltsstoffe

Ätherisches Öl (Pinen, Sabinen, Myrcen), Flavonoide, Gerbstoffe, Invertzucker

Geschichtliches

Neueste Untersuchungen ergaben, dass eine Schädigung der Niere ausgeschlossen wird. Von Überdosierungen und die Anwendung in der Schwangerschaft sollte abgesehen werden.

Baum des Jahres 2002

Verwechslung

Stech-Wacholder