Schlangen-Knöterich

Taxonomie

Spermatophyta ⇛ Magnoliopsida ⇒ Polygonales → Polygonaceae (Knöterichgewächse)

Botanischer Name

Polygonum bistorta

Volksnamen

Kalbszunge, Natterkraut, Schlangenwurz, Schluche, Wiesenknöterich

Galerie

Bild1Bild2Bild3Bild4Bild5Bild6Bild7Bild8Bild9Bild10Bild11

Beschreibung

Schlangen-Knöterich ist eine mehrjährige, bis zu 1,1 m hoch wachsende Staudenpflanze. Die unteren Blätter sind eiförmig-länglich, etwas gewellt und bis 20 cm lang. Die Oberen eher dreieckig-oval mit geflügelten Blattstielen. Die Blüten sitzen endständig am Stängel. Der Blütenstand ist ährenartig und rötlichweiß.

Lebensraum

feuchte Wiesen, Ufer, lichte Waldplätze, Hochstaudenflure, Auenwälder, bis 1800 m

Blütezeit

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
 

Sammelzeit

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
 

Verbreitung

Europa, Asien, Nordamerika

Verwertbare Teile

Blätter, Stängel, Wurzel

Verwendung

Blätter und Stängel gedünstet als Gemüse oder zu Spinat; feingehackt zu Kartoffeln; als gedünstetes Mischgemüse zu Fischgerichten; als Zusatz für Suppen; Wurzel zu Gemüseauflauf

Anwendung

Spinat, Gemüse, Suppen, Gurgelmittel, Umschläge, Tee

Inhaltsstoffe

Polyphenole (Ellagsäure), Gerbstoffe (bis 20 %), Vitamin C, Flavonoide, Eiweiß Stärke, Kohlenhydrate, Oxalsäure

Geschichtliches

Gewässert oder geröstet wurden die Wurzeln aufgrund des Stärkegehaltes in Russland und Nordamerika als Gemüse verzehrt.