‹--
Übersicht
--›

Wiesen-Witwenblume

Taxonomie

Spermatophyta ⇛ Magnoliopsida ⇒ Dipsacales → Dipsacaceae (Kardengewächse)

Botanischer Name

Knautia arvensis

Volksnamen

Wiesen-Knautie, Krätze, Ackergrindkraut

Galerie

Bild1Bild2Bild3Bild4Bild5Bild6Bild7Bild8Bild9Bild10Bild11

Blütezeit

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Sep
Oct
Nov
Dec
 

Sammelzeit

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
 

Verwendung

In der Volksheilkunde findet die Wiesen-Witwnblume ihre Anwendung bei Hautkrankheiten. Die antiseptische und adstringierende Wirkung ist der Grund für die Anwendung bei Ekzem, Nesselsucht (Urticaria) oder Wundspülungen.
Als Tee als Stärkungsmittel oder Husten und Halsweh.

Anwendung

Umschläge, Spülungen, Aufguss: 2 EL mit 0,5 l Wasser

Wirkung

adstringierend, antiseptisch

Inhaltsstoffe

Saponine (Triterpensaponine), Bitterstoffe, Gerbstoffe, Flavonoide