Arnika

Taxonomie

Spermatophyta ⇛ Magnoliopsida ⇒ Asterales → Asteraceae (Korbblütengewächse)

Botanischer Name

Arnica montana

Volksnamen

Bergwohlheil, Fallkraut, Feuerblume, Kraftwurz, Mutterblume, Ochsenauge, Wundkraut

Galerie

Bild1Bild2Bild3Bild4Bild5Bild6Bild7Bild8Bild9Bild10

Lebensraum

Alpen bis 2500 m, Gebirge Mitteleuropas, Silikatmagerasen, Moorwiesen

Blütezeit

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
 

Sammelzeit

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
 

Verbreitung

Europa

Verwertbare Teile

Blütenblätter, Wurzel

Anwendung

Salbe, Tinktur, Umschläge, Gurgelwasser

Wirkung

wundheilfördernd, adstringierend, herz- und kreislaufwirksam;
Überdosierung: Schwindel, Benommenheit, Atemnot, Herzrasen;
Salbe kann bei manchen Menschen Hautreizungen verursachen.

Inhaltsstoffe

ätherische Öl (Arnicin), Gerbstoffe, Flavonoide, Kieselsäure