Sumpfdotterblume

Taxonomie

Spermatophyta ⇛ Magnoliopsida ⇒ Ranunculales → Ranunculaceae (Hahnenfußgewächse)

Botanischer Name

Caltha palustris

Volksnamen

Butterblume, Dotterblume, Kuhblume, Schmalzblume

Englischer Name

marsh marigold

Galerie

Bild1Bild2Bild3Bild4Bild5Bild6Bild7Bild8Bild9Bild10Bild11

Beschreibung

Die Sumpfdotterblume ist eine ausdauernde, bis zu 50 cm hoch und buschig wachsende Frühlingspflanze. Der Stängel ist niederliegend oder aufsteigend. Er ist hohl und im oberen Teil verzweigt. Die Grundblätter sind grün, wie auch alle anderen Teile, und lang gestielt. Der Rand der Blätter ist gezähnt, sie sind herzförmig und glänzen. An der Unterseite treten stark die Nerven hervor. Die gelben Blüten sitzen einzeln an den Enden der Seitentriebe. Sie bestehen aus 5 ovalen, dottergelben Blütenblättern.

Lebensraum

Bachufer, nasse Wiesen, Gräben, sumpfige Stellen, Auwälder

Blütezeit

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
 

Sammelzeit

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
 

Verbreitung

Europa, Asien, Nordamerika

Verwertbare Teile

Blütenknospen, Blätter

Verwendung

Blütenknospen zu Deutschen Kapern" (Knospen vorher abkochen und abseien), Blätter für Gemüsegerichte, Käse, Quark und Suppen; --> !! Führt je nach Dosierung zu Erbrechen !!

Anwendung

Kapernersatz, Teemischungen, Salatzusatz

Inhaltsstoffe

Saponine, Flavonoide, Anemonin, Cholin, in den Blüten zusätzlich Carotin und Xanthophyl

Geschichtliches

Früher wurde die Sumpfdotterblume zum Färben von Butter genommen.

Verwechslung

Scharbockskraut