563 Steckbriefe verfügbar!

Corylus avellana

(Hasel, Gemeiner)

Zum Schließen klicken!
Bild 1
Zum Schließen klicken!
Bild 2
Zum Schließen klicken!
Bild 3
Zum Schließen klicken!
Bild 4
Zum Schließen klicken!
Bild 5
Zum Schließen klicken!
Bild 6
Zum Schließen klicken!
Bild 7
Zum Schließen klicken!
Bild 8
Zum Schließen klicken!
Bild 9
Zum Schließen klicken!
Bild 10
Zum Schließen klicken!
Bild 11

Blütezeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Sammelzeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Weitere Bezeichnungen, Volksnamen

Haselnuss

Pflanzenbeschreibung

Der Hasel ist ein bis zu 6 m hoch wachsender Strauch. Die Blätter sind eiförmig und doppelt gezähnt. Markant sind die aufgesetzt erscheinenden Spitzen der Blätter. Blätter und Zweige sind drüsig behaart. Männliche Blüten hängen in bis zu 8 cm langen Kätzchen, bei den weiblichen, eher unscheinbaren Blüten ragen nur die rotbraunen Narben mehrfach aus den Knospenschuppen heraus. Als Früchte werden hartschalige Nüsse ausgeprägt, welche von Hüllblättern umgeben sind.

Globales Vorkommen

Europa, Asien

Habitat

Waldränder, Hecken, Gebüsche, Laubwälder, Eichenmischwälder

Verwertbare Pflanzenteile

männliche Blüten, Blätter, Nüsse

Nutzung in der Küche & Outdoor

Blätter für Spinatersatz; Nüsse roh oder geröstet, geröstet für Brot; getrocknete männliche Blüten für Streckmehl

Verwendung

Medizinisch genutzt werden die Blätter des Hasels. In Teemischungen vorkommend werden sie bei Hämorrhoiden, Krampfadern und Venenentzündungen eingesetzt.
Das Bekannteste am Hasel sind die Haselnüsse. Sie können roh oder geröstet gegessen werden. Aus ihnen kann mit großer Mühe fettes Öl gewonnen werden. Geröstet sind sie lange haltbar. Verwendung in der Küche oder eher für den Überlebensbereich gedacht, finden ebenfalls die männlichen Blüten als Streckmehl und die Blätter als Spinatersatz.

Inhaltsstoffe

Gerbstoffe, Flavonoide, Chlorogensäure, Taraxasterol, Beta-Sitosterol, Ätherisches Öl, fettes Öl,

Anwendung als ...

Spinatersatz, Speiseölgewinnung, Tee, Streckmehl

Verwechslungen

ähnlich der Zaubernuss, Hamaelis virginiana