564 Steckbriefe verfügbar!

Aegopodium podagraria

(Giersch)

Taxonomie

Spermatophyta ⇛ Magnoliopsida ⇒ Apiales → Apiaceae (Doldengewächse)

Zum Schließen klicken!
Bild 1
Zum Schließen klicken!
Bild 2
Zum Schließen klicken!
Bild 3
Zum Schließen klicken!
Bild 4
Zum Schließen klicken!
Bild 5
Zum Schließen klicken!
Bild 6
Zum Schließen klicken!
Bild 7
Zum Schließen klicken!
Bild 8
Zum Schließen klicken!
Bild 9
Zum Schließen klicken!
Bild 10
Zum Schließen klicken!
Bild 11

Blütezeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Sammelzeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Weitere Bezeichnungen, Volksnamen

Geißfuß, Gichtkraut

Globales Vorkommen

Europa, Westasien

Habitat

Gärten, Hecken, Auwälder, Wald- und Wegränder

Verwertbare Pflanzenteile

Blätter, Stängel

Nutzung in der Küche & Outdoor

Blätter und Stängel; als Bannockfüllung, in Suppen und Eintöpfen,

Inhaltsstoffe

Ätherisches Öl, Flavonoide, Kalium, Phenolcarbonsäure

Wirkung

senkt Harnsäurespiegel

Verwechslungen

... mit anderen Doldenblütern. Markant ist der 3eckige Blattstiel!

Wissenschaftliche Erkenntnisse

Sie wollen Giersch loswerden? Was für den einen Fluch ist ...
Um Giersch zu entfernen, sollte man im Frühjahr anfangen und die ersten kleinen jungen Blätter ständig abzupfen. Der Pflanze wird so die Grundlage entzogen, durch Photosynthese das Wachstum anzuregen. Eine mühsame aber lohnenswerte Möglichkeit. Alternativ müsste man ansonsten umgraben und jeden Fetzen der Wurzel entfernen. Ein fast auswegloses Unterfangen.