563 Steckbriefe verfügbar!

Galeopsis tetrahit

(Hohlzahn, Gewöhnlicher)

Zum Schließen klicken!
Bild 1
Zum Schließen klicken!
Bild 2
Zum Schließen klicken!
Bild 3
Zum Schließen klicken!
Bild 4
Zum Schließen klicken!
Bild 5
Zum Schließen klicken!
Bild 6
Zum Schließen klicken!
Bild 7
Zum Schließen klicken!
Bild 8
Zum Schließen klicken!
Bild 9
Zum Schließen klicken!
Bild 10
Zum Schließen klicken!
Bild 11

Blütezeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Sammelzeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Weitere Bezeichnungen, Volksnamen

Stechender Holzahn,Bleiche Hanfnessel, Sand Daun

Pflanzenbeschreibung

Der Gewöhnliche Hohlzahn ist eine einjährige bis zu 70 cm hoch wachsende Pflanze.
Der Stängel ist vierkantig, an den Knoten verdickt und dicht, etwas abwärts stehend, behaart.
Die Blätter sind eilanzettlich, am Rande gezähnt und bis 10 cm lang.
Die Blüten stehen in Scheinquirlen. Die Krone ist purpurn oder weißlich gelb. Die Kronenunterlippe weist einen deutlichen gelben Fleck mit purpurner Gitterzeichnung auf. Der Blütenstand ist meist schwarzdrüsig.

Globales Vorkommen

Europa

Habitat

Schuttplätze, Wegränder, Äcker, Kahlschläge, nicht selten

Verwertbare Pflanzenteile

Samen, Blätter

Nutzung in der Küche & Outdoor

Samen ab Septemberzur Ölgewinnung; Blätter und junge Triebe zu Salaten oder Spinat

Verwendung

Schon aus früheren Zeiten ist überliefert, das Hohlzahn bei Atemwegserkrankungen eingesetzt wurde.
Der Gehalt an Kieselsäure rechtfertigt den Einsatz bei Furunkeln und allgemeinen Hautkrankheiten.
Auch zur Anregung des Appetits und zur allgemeinen Wohlbefindlichkeit trägt der getrunkene Tee bei.

Inhaltsstoffe

Kieselsäure, wenig Saponine, Bitterstoffe, Gerbstoffe, Flavonoide, ätherisches Öl,

Anwendung als ...

Tee, Umschläge

Wirkung

tonisierend (Bitterstoff), adstringierund (Gerbstoffe)