564 Steckbriefe verfügbar!

Cicerbita alpina

(Alpen-Milchlattich)

Taxonomie

Spermatophyta ⇛ Magnoliopsida ⇒ Asterales → Asteraceae (Korbblütengewächse)

Zum Schließen klicken!
Bild 1
Zum Schließen klicken!
Bild 2
Zum Schließen klicken!
Bild 3
Zum Schließen klicken!
Bild 4
Zum Schließen klicken!
Bild 5
Zum Schließen klicken!
Bild 6
Zum Schließen klicken!
Bild 7
Zum Schließen klicken!
Bild 8
Zum Schließen klicken!
Bild 9
Zum Schließen klicken!
Bild 10
Zum Schließen klicken!
Bild 11

Blütezeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Sammelzeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Pflanzenbeschreibung

Der Alpen-Milchlattich ist eine bis zu 1,5 m hoch wachsende Pflanze. Der Stängel ist grün und violett nach oben hin überlaufend. Die Blätter sind dunkelgrün, unterseitig blaugrün und unregelmäßig gefiedert. Die Blüten stehen in Rispenform. Sie sind blauviolett. Die Hüllblätter haben Drüsenhaare.

Globales Vorkommen

Europa, Alpen, Apennin, Karpaten, Pyrenäen

Habitat

feuchte, nährstoff- und kalkhaltige Böden, Hochstaudenflure, Bergmischwälder, 1000 - 2200 m

Verwertbare Pflanzenteile

Blätter, Stängel, Wurzel

Nutzung in der Küche & Outdoor

junge Blätter für Salate; Stängel und Wurzel gekocht als Gemüse

Verwendung

Anwendung findet der Alpen-Milchlattich in der Küche. Die Blätter haben einen bitteren Geschmack und dienen als Salatbeigabe. Stängel und Wurzel können bis in den Winter gesammelt werden und als Gemüse zubreitet werden.

Anwendung als ...

Gemüse, Salat

Verwechslungen

Französische Milchlattich