563 Steckbriefe verfügbar!

Rubus fruticosus

(Brombeere)

Zum Schließen klicken!
Bild 1
Zum Schließen klicken!
Bild 2
Zum Schließen klicken!
Bild 3
Zum Schließen klicken!
Bild 4
Zum Schließen klicken!
Bild 5
Zum Schließen klicken!
Bild 6
Zum Schließen klicken!
Bild 7
Zum Schließen klicken!
Bild 8
Zum Schließen klicken!
Bild 9
Zum Schließen klicken!
Bild 10
Zum Schließen klicken!
Bild 11

Blütezeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Sammelzeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Weitere Bezeichnungen, Volksnamen

Bramel, Bramble, Feldschwarzbeere, Frombeere, Hirschbollen, Hundsbeere, Kroatzbeere, Moren, Rahmbeere, Schwarze Haubeeren, Brohmbeere

Pflanzenbeschreibung

Die Brombeere ist eine bis zu 2 m hoch wachsender Strauchpflanze. Der Stängel ist rund oder kantig. Die Blätter sind gestielt, am Rand grob gezähnt, unterseits filzig und drei- bis fünfzählig gefiedert. Die Blüten wachsen in Rispenform und sind weiß bis rosa. Aus ihnen wachsen dann die Früchte, welche anfangs grün, dann rot und später tiefschwarz werden. Sie kann mit der Kratzbeere verwechselt werden.

Globales Vorkommen

Europa, Vorderasien, Nordafrika

Habitat

lichte Wälder, Waldränder, Hecken, Schonungen, Wegränder, Schuttplätze

Verwertbare Pflanzenteile

Blätter, Früchte

Nutzung in der Küche & Outdoor

Blätter fermentiert als Schwarzer Tee-Ersatz, Früchte roh, als Mus oder Saft

Verwendung

Die Brombeere ist als Heil- und Nutzpflanze äußerst beliebt. So kommt sie doch als kultivierte Form in vielen Kleingärten vor. Wegen des Gerbstoffgehaltes der Blätter wirkt es bei Durchfallerkrankungen und Schleimhautentzündungen. Empfehlenswert ist das Fermentieren der Blätter.

Inhaltsstoffe

Gerbstoffe, organische Säuren, Flavonoide, Vitamin C, etwas ätherisches Öl, Mineralien,

Anwendung als ...

Tee, Früchte roh, als Mus oder Saft

Geschichtliches

Schon die alten Römer liebten diese Pflanze. So kauten sie die jungen Blätter zur Stärkung des Zahnfleisches. Auch in den Kräuterbüchern des Mittelalters wird die Brombeere als Heilmittel zur Kräftigung und bei Magen- und Darmbeschwerden gelobt.