563 Steckbriefe verfügbar!

Carpinus betulus

(Hain-Buche)

Zum Schließen klicken!
Bild 1
Zum Schließen klicken!
Bild 2
Zum Schließen klicken!
Bild 3
Zum Schließen klicken!
Bild 4
Zum Schließen klicken!
Bild 5
Zum Schließen klicken!
Bild 6
Zum Schließen klicken!
Bild 7
Zum Schließen klicken!
Bild 8
Zum Schließen klicken!
Bild 9
Zum Schließen klicken!
Bild 10
Zum Schließen klicken!
Bild 11

Blütezeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Sammelzeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Weitere Bezeichnungen, Volksnamen

Weiß-Buche, Weißbuche

Pflanzenbeschreibung

Die Hainbuche ist eine bis 20 m hoch wachsende Baumpflanze. Die Krone ist im Freistand besonders gewölbt, oft aber unregelmäßig.
Die Rinde ist glatt und grau, später mit feinem Netzwerk, der Stamm selten gleichmäßig rund.
Die Blätter sind eiförmig, wechselseitig wachsend, doppelt gezähnt, hellgrün und 5 - 8 cm lang. Der Blattstiel ist ca. 1 cm lang.
Die männlichen Blüten bilden sich als 3 -5 cm lange Kätzchen aus. [Bild 2]
Die weiblichen Blüten bilden zur Fruchzeit dreilappige Blätter mit kleinen Nussfrüchten aus. Die 3lappigen Blätter dienen anfangs zur Ernährung der Früchte durch Fotosynthese und später als Flugorgan. [Bild 3 + 4]

Globales Vorkommen

Europa, Asien

Habitat

nährstoffreiche Humusböden, Parkanlagen, Laub- und Mischwälder, bis 1300 m

Verwertbare Pflanzenteile

Blätter, Samen

Nutzung in der Küche & Outdoor

jungen Blätter im Salat (sehr bitter); Samen zur Ölgewinnung

Verwendung

Bachblütentherapie, bei geistiger Erschöpfung

Inhaltsstoffe

Gerbstoffe, Triterpene (Betulin)

Anwendung als ...

Bachblütentherapie