564 Steckbriefe verfügbar!

Chenopodium album

(Gänsefuß, Weißer)

Taxonomie

Spermatophyta ⇛ Magnoliopsida ⇒ Caryophyllales → Chenopodiaceae (Gänsefußgewächse)

Zum Schließen klicken!
Bild 1
Zum Schließen klicken!
Bild 2
Zum Schließen klicken!
Bild 3
Zum Schließen klicken!
Bild 4
Zum Schließen klicken!
Bild 5
Zum Schließen klicken!
Bild 6
Zum Schließen klicken!
Bild 7
Zum Schließen klicken!
Bild 8
Zum Schließen klicken!
Bild 9
Zum Schließen klicken!
Bild 10
Zum Schließen klicken!
Bild 11

Blütezeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Sammelzeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Weitere Bezeichnungen, Volksnamen

Wilde Melde, Wilder Spinat, Butterblümchen, Krötenkraut, Mehlkraut

Pflanzenbeschreibung

Der Weiße Gänsefuß ist eine bis zu 1 m hoch wachsende, einjährige Pflanze. Der Stängel ist aufrecht und meist rötlich. Er entwickelt mehlige Seitenzweige. Die Blätter sind lang gestielt, rautenförmig, gezähnt, groß und fleischig. Oberseits sind sie oft dunkelgrün, unterseitig hell. Die Blüten sind unscheinbar klein, grün und stehen in dichten, ährenförmigen Blütenständen. Die Pflanze ist meist weiß bepudert.
Zu Verwechselungen kann es mit anderen Meldearten kommen. Die meisten aber sind ähnlich verwendbar. Ungenießbare Meldearten machen sich durch ihren unangenehmen Geruch bemerkbar.

Globales Vorkommen

Europa

Habitat

Äckern, Gärten, Schuttplätze, nährstoffreiche Wegränder

Verwertbare Pflanzenteile

Blätter, Samen

Nutzung in der Küche & Outdoor

Blätter in Salaten, Aufläufen oder zu Spinat; Samen als Keimsaat, getrocknet als Brotzusatz

Verwendung

Spinatersatz, Zusatz bei Aufläufen, Mehlersatz

Inhaltsstoffe

Saponine, Mineralien, Vitamin C, Oxalsäure

Geschichtliches

Enthält 15 Mal mehr Vitamin C als herkömmlicher Kopfsalat und ein mehrfaches Mehr an Eisen.