564 Steckbriefe verfügbar!

Capparis spinosa

(Kapernstrauch, Dorniger)

Taxonomie

Spermatophyta ⇛ Magnoliopsida ⇒ Capparales → Capparidaceae (Kaperngewächse)

Zum Schließen klicken!
Bild 1
Zum Schließen klicken!
Bild 2
Zum Schließen klicken!
Bild 3
Zum Schließen klicken!
Bild 4
Zum Schließen klicken!
Bild 5
Zum Schließen klicken!
Bild 6
Zum Schließen klicken!
Bild 7
Zum Schließen klicken!
Bild 8
Zum Schließen klicken!
Bild 9
Zum Schließen klicken!
Bild 10
Zum Schließen klicken!
Bild 11

Blütezeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Sammelzeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Pflanzenbeschreibung

Der Kapernstrauch ist eine niederliegende, ausdauernde und bis zu 1 m lang wachsende Pflanze. Der Stängel ist nicht durchgehend dornig. Die Blätter sind wechselständig angeordnet, sind paddelförmig und werden bis zu 5 cm lang. Die Blüten sind lang gestielt und bestehen aus rosafarbigen Staubblättern. Die Frucht, anfangs grün, später rosafarbend, wird bis zu 6 cm lang.

Globales Vorkommen

Nordafrika, Südeuropa, Asien

Habitat

Mauern, Felsen, Küstennähe

Verwertbare Pflanzenteile

Blütenknospen (Kaper), Früchte

Nutzung in der Küche & Outdoor

eingelegte Knospen als Gewürz für verschiedene Gerichte, wie Suppen und Soßen; Früchte eingelgt wie Gurken

Verwendung

früher bei Milzleiden, Arteriosklerose und Rheuma

Inhaltsstoffe

Flavonoidglycose, Rutin, Senfölglycosid (Glucocapparin)

Wirkung

appetitanregend, verdauungsfördernd, harntreibend

Geschichtliches

Als Kapernersatz kann man in Essig eingelegte Knospen der Sumpfdotterblume, Kapuzinerkresse und Scharbockskraut verwenden.