563 Steckbriefe verfügbar!

Convolvulus arvensis

(Acker-Winde)

Zum Schließen klicken!
Bild 1
Zum Schließen klicken!
Bild 2
Zum Schließen klicken!
Bild 3
Zum Schließen klicken!
Bild 4
Zum Schließen klicken!
Bild 5
Zum Schließen klicken!
Bild 6
Zum Schließen klicken!
Bild 7
Zum Schließen klicken!
Bild 8
Zum Schließen klicken!
Bild 9
Zum Schließen klicken!
Bild 10
Zum Schließen klicken!
Bild 11

Blütezeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Weitere Bezeichnungen, Volksnamen

Feldwinde, Muttergottesgläschen, Teufelsdarm, Windling

Pflanzenbeschreibung

Die Acker-Winde kann, sich am Boden ausbreitend oder sich windend, 20 - 80 cm groß werden. Die Blätter sind herzförmig, am Grunde pfeilförmig und werden bis zu 15 cm lang. Die Blüten wachsen einzeln und blattachselständig. Sie sind lang gestielt. Die Kronblätter sind weiß-rosa und bilden eine Trichterform. Sie sind 2 - 3 cm lang.

Globales Vorkommen

Europa, Asien

Habitat

Äcker, Getreidefelder, Wegränder, Gärten

Verwechslungen

Zaun-Winde

Geschichtliches

Die Ackerwinde gehört wohl eher zu den unbeliebten Zeitgenossen. Sie sieht zwar wunderschön am Wegesrand aus, gilt aber als ein hartnäckiges Unkraut. Abgetrennte, unterirdische Wurzelteile bringen neue Pflanzen hervor. Besonders in Getreidefeldern gilt die Acker-Winde als zerstörerisch, wenn sie an den Halmen des Getreides sich hochwindet und so gerade nach Regenschauer das Getreide niederlegt wird.