564 Steckbriefe verfügbar!

Cirsium spinosissimum

(Alpen-Kratzdistel)

Taxonomie

Spermatophyta ⇛ Magnoliopsida ⇒ Asterales → Asteraceae (Korbblütengewächse)

Zum Schließen klicken!
Bild 1
Zum Schließen klicken!
Bild 2
Zum Schließen klicken!
Bild 3
Zum Schließen klicken!
Bild 4
Zum Schließen klicken!
Bild 5
Zum Schließen klicken!
Bild 6
Zum Schließen klicken!
Bild 7
Zum Schließen klicken!
Bild 8
Zum Schließen klicken!
Bild 9
Zum Schließen klicken!
Bild 10
Zum Schließen klicken!
Bild 11

Blütezeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Sammelzeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Pflanzenbeschreibung

Die Alpen-Kratzdistel ist eine 20 bis 80 cm hoch wachsende Pflanze. Die Blätter sind oval-rundlich und stehen anfangs in einer Rosette, aus der nur ein Körbchen von 6 - 8 cm Durchmesser wächst. Der Stiel ist rundlich mit tief fiederspaltigen Blättern. Diese sind sehr steif und stachlig. Die Krone ist blassgelb umgeben von vielen dornig und gezähnten Hüllblättern.

Globales Vorkommen

Europa (Alpen)

Habitat

Hochstaudenflure, Geröllböden, stickstoffreiche Kalkböden, Schutt, Matten, 1500 -2800 m

Verwertbare Pflanzenteile

Wurzel, Schösslinge, Stängel

Nutzung in der Küche & Outdoor

Wurzel im Herbst gebraten oder frittiert; Schösslinge und Stängel Frühjahr roh oder als Kochgemüse

Verwendung

Wie alle Kratzdistelarten lässt sich die Alpen-Kratzdistel in der Küche verwenden. Die jungen Schösslinge und Stängel können als Kochgemüse gegart werden. Die Wurzel kann man im Herbst dann braten oder frittieren.