563 Steckbriefe verfügbar!

Borago officinalis

(Borretsch)

Zum Schließen klicken!
Bild 1
Zum Schließen klicken!
Bild 2
Zum Schließen klicken!
Bild 3
Zum Schließen klicken!
Bild 4
Zum Schließen klicken!
Bild 5
Zum Schließen klicken!
Bild 6
Zum Schließen klicken!
Bild 7
Zum Schließen klicken!
Bild 8
Zum Schließen klicken!
Bild 9
Zum Schließen klicken!
Bild 10
Zum Schließen klicken!
Bild 11

Blütezeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Sammelzeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Weitere Bezeichnungen, Volksnamen

Beielichrut, Borgelkraut, Augenzier, Herzblümchen, Blauhimmelstern, Wohlgemutkraut, Gurkenkraut

Pflanzenbeschreibung

Borretsch ist eine einjährige Pflanze. Der Stängel ist aufrecht, verästelt und behaart. Die Blüten sind zart violett bis blau. Sie bilden lockere, beblätterte Blütenstände. Verwechslungen könnten mit der Echten Ochsenzunge unterlaufen, die aber genauso verwendet wird.

Globales Vorkommen

Europa, Deutschland eher verwildert

Habitat

Gärten, Schutthalden

Verwertbare Pflanzenteile

Kraut (nur frisch)

Verwendung

Borretsch wird als Gewürz in der Küche hoch geschätzt. Es wird zur Verfeinerung von Suppen und gedünsteten Gemüse eingesetzt. Der Geschmack ist gurkenähnlich. Es wirkt entzündungshemmend, harn- und schweißtreibend. Auch bei Halserkrankungen kann man gute Heilwirkung erzielen.
ACHTUNG! Die behaarten Kelchblätter können im Hals stecken bleiben, deshalb bitte vorher entfernen.

Inhaltsstoffe

Flavonoide, Gerbstoffe, Saponine, Schleim, Harz, Vitamin C,

Anwendung als ...

Gewürz, Suppen, Gemüse, Tee