564 Steckbriefe verfügbar!

Sedum sexangulare

(Mauerpfeffer, Milder)

Taxonomie

Spermatophyta ⇛ Magnoliopsida ⇒ Rosales → Crassulaceae (Dickblattgewächse)

Zum Schließen klicken!
Bild 1
Zum Schließen klicken!
Bild 2
Zum Schließen klicken!
Bild 3
Zum Schließen klicken!
Bild 4
Zum Schließen klicken!
Bild 5
Zum Schließen klicken!
Bild 6
Zum Schließen klicken!
Bild 7
Zum Schließen klicken!
Bild 8
Zum Schließen klicken!
Bild 9
Zum Schließen klicken!
Bild 10
Zum Schließen klicken!
Bild 11

Blütezeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Sammelzeiten

Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Weitere Bezeichnungen, Volksnamen

Goldmoos-Fetthenne

Pflanzenbeschreibung

Milder Mauerpfeffer ist eine bis zu 15 cm hoch wachsende, immergrüne Staudenpflanze. Sie bildet Matten und ist stark verzweigt. Die Blätter sind dickfleischig, ei- und wurstförmig. Am Grunde sind sie abgerundet. Sie schmecken meist mild. Die Blüten sind hellgelb. Die Kronblätter sind 6 - 9 mm lang.

Globales Vorkommen

Europa, Alpen, Alpenvorland, Mittelgebirge

Habitat

Felsrasen, Sandtrockenrasen, Felsen, Mauern, Asphalt, trockene Kiefernwälder

Verwertbare Pflanzenteile

Blätter

Nutzung in der Küche & Outdoor

Triebe und Blätter roh zu Salat oder gekocht als Würzmittel für Speisen (Nur in Maßen verwenden!)

Verwendung

Milder Mauerpfeffer kann wie seine Artgenossen als Wundheilmittel sowie als Mittel gegen Warzen und Hühneraugen verwendet werden. Roh verzehrt wirkt es blutdrucksenkend.
In der Küche kann der Milde Mauerpfeffer als Würzmittel eingesetzt werden. Dabei rate ich, diese Pflanze nur in Maßen zu genießen, da die Inhaltsstoffe Reizungen im Magen mit Erbrechen auslösen können.

Inhaltsstoffe

Gerbstoffe, Glycoside, Schleim, Zucker, Alkaloide, Mineralien

Anwendung als ...

Salat, Wundauflage, Würzmittel

Verwechslungen

Scharfer Mauerpfeffer